Gesellschaft

Gesellschaftliche Fragen rücken vermehrt in den Fokus der Gemeinde- und Regionalentwicklung. Der demografische Wandel bringt Herausforderungen mit sich, denen es zu begegnen gilt.

Umsorgt älter werden

In den vier Pilotgemeinden Matzingen, Pfyn, Stettfurt und Warth-Weiningen startete das Projekt Anfang 2016 mit der Durchführung einer jeweils halbtägigen Zukunftskonferenz. In der Zwischenzeit haben engagierte Freiwillige in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinderätinnen und -räten der beteiligten Pilotgemeinden verschiedene Teilprojekte weiterbearbeitet und umgesetzt.

Themenschwerpunkte

Begegnung und Treffpunkte

  • Warth-Weiningen: Die Interessengemeinschaft «IG Generationen» setzt die Massnahmen aus dem Alterskonzept der Gemeinde Warth-Weiningen um.
  • Stettfurt: Die Gruppe «Füfä90null7» organisiert Veranstaltungen für Jung und Alt.
    Ansprechperson: Iris Schai, i.schai(at)bluewin.ch

Freiwilligenarbeit und Nachbarschaftshilfe

  • Eine Spurgruppe bereitet die Einführung von KISS vor. Ziel von KISS ist es, niederschwellige Nachbarschaftshilfe zu fördern.
    Ansprechperson: Heidi Sauder, heidi(at)officetotal.ch

Wohnen im Alter

Themenblätter / Checklisten aus dem Programm Socius

  • Vernetzung Akteure
  • Zusammenarbeit Zivilgesellschaft
  • Gemeinwesenarbeit und Sozialraumorientierung
  • Anlaufstellen

Link zu Themenblätter
 


Aus den Projekten

Warth-Weiningen: Erzähl-Café

Es riecht nach heissem Kaffee im Evangelischen Kirchgemeindehaus. Und der passt bestens zum Kuchen, der bereits auf dem Tisch angerichtet ist. Die 15 Besucherinnen und Besucher setzen sich — das Erzähl-Café kann starten.

weiter lesen

    Stettfurt: Tausch-Treff

    Es ist Frühling in Stettfurt. Die Sonne lacht am Himmel und taucht das Tscharnerhaus in warmes Licht. Eine perfekte Bühne für den Tausch-Treff, der dort zum ersten Mal stattfindet. Organisiert haben die Veranstaltung sechs Freiwillige aus dem Dorf.

    weiter lesen