Laufende Projekte

Unser wichtigstes Ziel ist die Förderung der Entwicklung der Region durch Stärkung der Lebens- und Standortqualität, der Zusammenarbeit der Mitgliedgemeinden und der Wahrnehmung regionaler Interessen gegenüber Dritten. Zur Erreichung dieser Ziele setzen wir in Zusammenarbeit mit den Gemeinden verschiedene Projekte um.

Vorstudie "Alternative Mobilität"

Basierend auf einer Schwachstellenanalyse des öffentlichen Verkehrs aus dem Jahr 2021 mit der Hochschule Luzern entwickelten fünf Gemeinden eine Vorstudie auf die Frage: Kann der öffentliche Verkehr durch ein bedarfsorientiertes Mobilitätssystem sinnvoll ergänzt werden? Die Idee, temporär lokale Fahrzeugflotten für ein solches System umzunutzen, erwies sich mangels geeigneter Fahrzeuge als nicht erfolgversprechend.

Eine Begleitgruppe, bestehend aus den Gemeinden Gachnang, Hüttwilen, Neunforn und Thundorf, beauftragte daher den einzigen privaten Anbieter in der Schweiz für ergänzende Mobilität in ländlichen Räumen - mybuxi - mit der Entwicklung eines Konzepts. 2023 wurde das Konzept konkretisiert und den Regio Gemeinden vorgestellt. Acht der sechzen Gemeinden haben das Konzept gutgeheissen. Gleichzeitig veröffentlichte Ende des Jahres 2023 das Amt für öffentlicher Verkehr des Kantons Thurgau den Vernehmlassungsentwurf "Konzept öffentlicher Regionalverkehr 2025 - 2030", welches viele der im Projekt festgestellten Erschliessungslücken adressiert. Aufgrund dieser veränderten Gegebenheiten beschlossen die verbleibenden Projektgemeinden die angrenzenden Zürcher Gemeinden ebenfalls als Projektpartner anzufragen, um ein System im Norden der Region aufzubauen. Deren Antworten sind noch ausstehend.

Konzeption: 2021 – 2024

Projektpartner: Hochschule Luzern, Insitut für Tourismus und Mobilität, mybuxi

Beteiligte Gemeinden: Neunforn, Uesslingen-Buch, Herdern, Hüttwilen, Warth-Weiningen, Stettfurt, Thundorf, Hüttlingen