Gute Beispiele von Umnutzungen und Umbauten

Die Umnutzung bestehender Gebäude ist anspruchsvoll. Dennoch ist es ein wichtiger Baustein der Innenentwicklung, durch Umbau und Sanierung neue Nutzungsmöglichkeiten für historische Gebäude zu schaffen. Denn der Erhalt und die Aufwertung historischer Bauten trägt viel dazu bei, die individuelle Identität der Dörfer zu wahren.

Nachfolgende Beispiele aus der Regio Frauenfeld zeigen, dass vieles möglich ist. Die Sammlung wird laufend ergänzt.

Scheune wurde zu Wohnraum

Frauenfeld
Städtebaulich war es den Architekten beim Umbau wichtig, das bestehende Bauernhaus mit Scheune in Ausdruck und Massstäblichkeit zu erhalten. Die Materialität Holz, ausgeführt als anonyme Architektur durch Zimmermannsarbeit, war dabei ein entscheidender Faktor. Die Scheune als Nutzbau wurde in einen Wohnbau überführt, ohne den Charakter des Bauernhauses mit Scheune zu verunklären. Analog zu Umnutzungen von Industriebauten zu Lofts entstand hier eine attraktive Wohnform aus einer landwirtschaftlichen Baute, wie sie in der Schweiz häufig vorkommt und das Ortsbild prägt.

(Quelle: Dokumentation Staub und Wittwer)

Nutzung früher

Scheune

Lage

Karte anzeigen