Die Gemeinden der Regio Frauenfeld

Die Region Frauenfeld ist ein attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum. Unter Bezeichnung "Regio Frauenfeld" wollen Gemeinden, Unternehmen und Organisationen mit einem kooperativen Regionalmarketing ein eigenständiges Profil und ein Netzwerk der Zusammenarbeit aufbauen. Die Region soll sich damit im nationalen und internationalen Umfeld besser positionieren.

Die 15 Gemeinden der Regio Frauenfeld

Schliessen

Detailkarte Region

Eine detailierte Karte der Region Frauenfeld mit allen 15 Gemeinden können Sie hier anschauen.

Felben-Wellhausen

Eingebettet zwischen Thur und Wellenberg befindet sich Felben-Wellhausen. Sehenswert: Die Dorfkerne Felben und Wellhausen als auch das Schloss Wellenberg. Das unter Bundesschutz gestellte Schloss ist in Privatbesitz. In seinen ehrwürdigen Räumen finden standesamtliche Trauungen und Schlossführungen statt. Alle zwei Jahre ist das Schloss Schauplatz des bekannten historischen Handwerker- und Warenmarktes.

mehr erfahren

Frauenfeld

Die Hauptstadt des Kantons Thurgau mit über 24'000 Einwohnern ist eine Gründung der Kyburger. Davon zeugen noch heute das Schloss mit dem fast 800-jährigen Turm und der rechteckige Grundriss der Altstadt, die im 13. Jahrhundert entstand. 1504 bis 1798 residierten hier die eidgenössischen Vögte. Sehenswert: Altstadt mit Schloss, Rathaus, Kirchen und Museen, Plättli Zoo, Stählibuckturm, Guggenhürli, Lernpfade.

mehr erfahren

Gachnang

Die Gemeinde Gachnang umfasst die Ortsteile Gachnang, Islikon, Kefikon, Niederwil und Oberwil. Im westlichen Teil des Kantons Thurgau liegend, bildet sie die Grenze zum Kanton Zürich. Sehenswert: Greuterhof Islikon, eine der ersten Fabriken der Schweiz. Hier hatte eine Textil-Färberei und Druckerei ihren Sitz. Heute beherbergt das Gebäude das Telefonmuseum "Telephonica", das Restaurant "Färberei" und ein Hotel.

mehr erfahren

Herdern

Herdern liegt am südlichen Seerücken zwischen Frauenfeld und Untersee und besteht aus den Dörfern Herdern und Lanzenneunforn sowie den Weilern Kugelshofen, Ammenhausen und Wilen. Bei gutem Wetter fasziniert das phantastische Panorama. Sehenswert: Schweikhof, Zehntenscheuer in Wilen, Schloss Liebenfels, Schloss Herdern. Im Laden von Schloss Herdern werden Spezialitäten aus den eigenen Betrieben und regionale Produkte angeboten.

mehr erfahren

Homburg

Die Gemeinde Homburg liegt auf dem Thurgauer Seerücken, einem imposanten Hügelzug, der einen faszinierender Ausblick in die Alpen bietet. Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Homburg, Gündelhart, Hörhausen und Salen-Reutenen. Sehenswert: Kirche Gündelhart, Schloss Klingenberg, Kirche Homburg, Schreinereimuseum Reckenwil, Alpenpanorama-Blick mit erklärender Tafel in Hinterhomburg.

mehr erfahren

Hüttlingen

Hüttlingen liegt im Thurtal und besteht aus den Ortsgemeinden Hüttlingen, Mettendorf, Eschikofen und Harenwilen. An leicht erhöhter Lage steht die Kirche St. Andreas aus dem Jahr 1337. Zusammen mit Schloss und Kirche verfügt das Dorf über ein Ortsbild von nationaler Bedeutung. Die Eschikofer Holzbrücke wurde 1837 erbaut und ersetzte eine Fähre, die seit dem 14. Jahrhundert in Betrieb war. Es ist die letzte Holzbrücke über die Thur. 

mehr erfahren

Hüttwilen

Die Gemeinde Hüttwilen umfasst die Dörfer Hüttwilen, Nussbaumen und Uerschhausen und erstreckt sich vom Südhang des Seerückens bis zum Seebachtal mit dem Hüttwiler-, Nussbaumer- und Hasensee. Diese einzigartige Seenlandschaft ist ein vielfältiges Naturschutzgebiet und von nationaler Bedeutung. Sehenswert: Seebachtal mit Rundwanderweg und Strandbädern, römische Villa Stutheien, Panoramaweg durch die Weinberge.

mehr erfahren

Matzingen

Die Ortsteile Matzingen, Dingenhart, Halingen und Ristenbühl bilden die Gemeinde Matzingen. Das Ortsbild wird geprägt von einer historischen Mühle, welches heute als "Restaurant Mühli" betrieben wird. Sehenswert: Damhirschpark am Mühliweiher, Dorfmuseum Haus Rosengarten mit Dauer- und Wanderausstellung, Fischtreppen in der Lützelmurg, Wanderung durch das Halinger Tobel, welches unter Naturschutz steht.

mehr erfahren

Müllheim

Zum Einzugsgebiet der Gemeinde Müllheim gehört das Weberdörfli Grüneck. Es enstand im Zuge der 1857 gegründeten Baumwollweberei und gilt als Naturdenkmal von nationaler Bedeutung. Über 100 Jahre war die Weberei der einzige Industriebetrieb in der Gemeinde. Heute bildet Müllheim eine Art Zentrum im Thurtal zwischen Weinfelden und Frauenfeld. Sehenswert: Weberdörfli Grüneck, Panoramaweg Müllheim-Steckborn. 

mehr erfahren

Neunforn

Die Gemeinde Neunforn besteht aus den Ortsteilen Oberneunforn und Niederneunforn sowie Wilen, wo die Kantonsgrenze zu Zürich mitten durchs Dorf verläuft. In den Dörfern findet man gut erhaltene Ortbilder mit typischen Weinbauernhäusern. Wander- und Velowege führen durch Rebberge mit Aussicht auf das Thurtal und die Alpen. Besonderes Schmuckstück ist der Barchetsee mit einer unvergleichlichen Moorlandschaft.

mehr erfahren

Pfyn

Pfyn ist eine der ältesten Siedlungen der Ostschweiz, wo bereits zur Pfahlbauerzeit um 3700 v. Chr. Menschen wohnten. Auch die Römer haben in "Ad Fines" ihre Spuren hinterlassen, wie Überreste der römischen Kastellmauern zeigen. Zur Gemeinde Pfyn gehört auch Dettighofen, das auf dem Seerücken liegt. Sehenswert: "Städtli" Pfyn, Transitorisches Museum, Stationenweg, Badeweiher "Frankrichli", Biberpfad. 

mehr erfahren

Stettfurt

Die Gemeinde Stettfurt liegt am Fusse des Immenbergs im Lauchetal. Es wurde im Jahre 827 erstmals urkundlich erwähnt. Stattliche Riegelhäuser entlang des Dorfbachs prägen das Ortsbild und hoch über dem Dorf thront das Wahrzeichen Schloss Sonnenberg. Dank ausgeprägter Landschaft spielt der Rebbau seit Jahrhunderten eine grosse Rolle. Sehenswert: Schloss Sonnenberg, Freibad Sonnenberg, Panoramaweg, Kulturkeller.

mehr erfahren

Thundorf

Die im Thunbachtal gelegene Gemeinde Thundorf besteht aus den drei Dörfern Lustdorf, Thundorf und Wetzikon. Das zwischen Wellenberg und Immenberg eingebettete Hochtal ist noch heute weitgehend landwirtschaftlich geprägt. Die Region mit freiem Blick in die Alpen ist auch im Herbst meist nebelfrei und lädt deshalb zum Wandern und Radfahren ein. Sehenswert: Stählibuckturm, Panoramaweg Sonnenberg-Wellenberg.

mehr erfahren

Uesslingen-Buch

Die Gemeinde Uesslingen-Buch mit den Weilern Iselisberg, Dietingen, Wyden, Berlingerhof, Horben und Trüttlikon liegt zwischen Thur und Seebachtal. Am Iselisberg bauen innovative Weinbauern seit mehr als 30 Jahren ihren Wein an. Das älteste und wertvollste Gebäude in Buch ist die St. Sebastianskapelle. Ihre frühgotischen Fresken entstanden um 1320. Sehenswert: Panoramaweg Iselisberg, Naherholungsgebiete Hasensee und Thur.

mehr erfahren

Warth-Weiningen

Die Gemeinde Warth-Weiningen mit den Weilern Geissel, Nergeten und Weckingen liegt zwischen Thur und Seebachtal. Hier findet man die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Region: die Kartause Ittingen. Das ehemalige Kartäuserkloster ist heute als Kultur- und Tagungszentrum eingerichtet. Sehenswert: Kartause Ittingen mit Kunstmuseum Thurgau und Ittinger Museum, Kirche St. Martin, Kirche St. Nikolaus.

mehr erfahren